Recruiting Technologie Trends 2017 -

Welche Recruiting Technologie wird wie wichtig?



Wie sieht es aus bei der Recruiting Technologie im Jahr 2017? Was sind die Trends bei Bewerbermanagementsystemen, E-Recruiting Software oder bei der Unterstützung des Active Sourcings mit dem XING Talent Manager ( XTM ) bzw. dem Linkedin Recruiter oder bei Software zur Auswahl von Bewerbern, Multi-Jobposting, Mobile Recruiting, Social Media Management, Employer Branding, Video Interviews oder CRM (Candidate Relationship Management). Lassen Sie uns erst mal einen Blick in die Zukunft des Recruitings werfen:

Ein Blick in die Zukunft des Recruitings:

Das Leben von Susanne E., Recruiterin bei der Firma FerroStahl, einem Unternehmen mit 458 Mitarbeitern auf der Schwäbischen Alb, ist so viel schöner und einfacher geworden seit „Kollege Computer“ mithilft: Ihre Stellenanzeigentexte werden online optimiert, damit sie mehr Resonanz erhält oder dem neuen Diversity-Programm entsprechend Frauen erfolgreicher anspricht. Ein Knopfdruck genügt und die optimierte Stellenanzeige wird an über 250 Jobbörsen verteilt und die Bewerber melden sich. Deren Lebensläufe werden automatisch ausgelesen und in die entsprechenden Felder in ihrem Bewerbermanagementsystem eingetragen.

Dann erhält Susanne E. um 10 Uhr per E-Mail einen frischen Satz an potentiellen Bewerbern, die auf ihre gesuchten Profile passen, ohne dass sie etwas tun muss. Eine weitere Software macht ihr Vorschläge, auf welche ihrer Jobs die Bewerberprofile passen würden. Sie schaut sich schnell an, was für ein Persönlichkeitsprofil die potentiellen Bewerber haben, überlegt, ob diese zum Team und ins Unternehmen passen. Dann entscheidet sie auf Basis der Email-Vorschläge aus der Persönlichkeitsprofil-Software, wie sie die Kandidaten am besten anspricht. Die Öffnungs- und Antwortraten der Angesprochenen werden in Echtzeit erfasst und Susanne E. optimiert die Betreffzeile noch etwas, damit die Antwortrate über dem Durchschnitt liegt.

Falls das noch nicht ausreicht, kann sie auf einen Talentpool von über 1,5 Milliarden Profilen zugreifen, aus dem sie schnell die passenden Profile herausfindet und zusätzlich die Wahrscheinlichkeiten für deren Wechsel- und Umzugsbereitschaft geliefert bekommt.

Bei der Auswahl der Bewerber hilft ihr eine automatisierte Telefoninterview-Software, die das früher notwendige Assessment-Center durch ein 20-minütiges „Robot-Telefoninterview“ ersetzt hat.

Früher war das alles viel komplizierter, durch die viele manueller Arbeit auch fehlerbehafteter und weniger objektiv. Jetzt hat Susanne E. mehr Zeit, um mit ihren Fachvorgesetzten die Herausforderungen der Vakanzen, die Arbeitsmarktsituation und die Recruitingstrategie zu besprechen. Insgesamt ist sie mit ihrer Arbeitssituation mehr als zufrieden.

Das Ganze klingt wie Zukunftsmusik oder nur was für Konzerne? Alle dargestellten Möglichkeiten sind heute schon verfügbar, teilweise sogar kostenlos. Recruiting Technologie auch „Robot Recruiting“ genannt heißt das Stichwort. Doch welche Technologie wird tatsächlich heute schon verwendet und wie sehen die Trends aus?


Hier die Kurzfassung der Trends:

•  Bewerbermanagementsysteme werden mit Abstand am häufigsten genutzt und werden wohl weiter kontinuierlich bzgl. der Nutzung
     zu legen können. (Was Deutschlands beste Bewerbermanagementsysteme insgesamt sind, lesen Sie hier, die Lieblinge des 
     Mittelstandes finden Sie hier)

 Software zur Suche von Bewerbern (z.B. in Sozialen Netzwerken, Xing Talent Manager, LI Recruiter) ist der Shooting Star bei der Recruiting Technologie Nutzung und hat die Verbreitung  um mehr als das Doppelte steigern können. Der Trend zeigt eindeutig weiter nach oben.


•  Die sonstigen Technologie-Lösungen wie z.B. Software zur Auswahl von Bewerbern, Multi-Jobposting , Mobile Recruiting, Social Media Management, Employer Branding, Video Interviews oder CRM (Candidate Relationship Management) sind absolut gesehen noch nicht so stark verbreitet und zeigen auch (noch) keine starke Tendenz- außer zeitversetzte Video-Interviews, die einen Einbruch in der Nutzung aufweisen und Multi-Jobposting und Mobile Recruiting, die beide einem Aufwärtstrend folgen.


Weitere Trends im Recruiting finden Sie in den ICR Recruiting Trends 2017

die Sie hier kostenfrei downloaden können: