+++ Sie haben zu wenig Bewerber und möchten wissen, wie z.B. bei XING, Linkedin, Facebook & Co. erfolgreich latente Kandidaten ansprechen können? Dann besuchen Sie eines der nächsten ICR Praxis-Intensiv Seminare "Active Sourcing".  +++

Die Recruiting Highlights der Zukunft Personal 2015


Die Zukunft Personal war wieder einmal ein hervorragendes Branchentreffen. In Vorträgen, Diskussionen und an diversen Ständen wurde gezeigt, was u.a. im Recruiting schon geht oder wo die Zukunft hingehen wird.

Einige Highlights waren leicht zu finden, andere "versteckten" sich auf kleinen Ständen, z.B. im neuen Startup-Village. Hier eine Auswahl der interessantesten Recruiting-Juwelen (neben natürlich der Verleihung der Gütesiegel für Deutschlands Beste Jobportale  und dem Thementag Candidate Experience):




4scotty

4scotty ist Deutschlands 1. Reverse-Recruiting Marktplatz für It-ler. Dieser Marktplatz wurde gegründet, um die Prozesse im IT-Recruiting für beide Seiten zu vereinfachen. Unternehmen können sich direkt bei IT-Spezialisten mit transparenten und individuellen Jobangeboten bewerben. Kandidaten können so ihre Marktchancen optimieren und einfach entscheiden, mit welchen Firmen sie Kontakt aufnehmen wollen. So ist 4scotty für Software-Experten ein einfacher Weg zu guten Jobs.

Das Modell hängt aber auch wieder am Henne-und Ei Problem: Es benötigt viele interessante Jobs von guten Arbeitgebern, da sonst die Bewerber nicht kommen. Gleichzeitig benötigt das Modell viele interessante Bewerber, da sonst die Unternehmen nicht mitmachen.

https://4scotty.com
 

CompanyMatch

CompanyMatch charakterisiert und matcht Arbeitgeber mit potentiellen Bewerbern auf der Basis der Unternehmenskultur.

Unternehmen können sich kostenlos bei Companymatch.me registrieren. Sie erhalten ein Basisprofil und geben interessanten Bewerbern die Möglichkeit, Ihre Werte und Vorstellungen direkt mit dem Unternehmen zu matchen. Bewerber verwenden Companymatch.me um die für sie besten Arbeitgeber zu finden. Das CompanyMatch besteht aus dem Match-Wert mit dem Arbeitgeber und Informationen zu grundlegenden Ansichten. Dadurch können Bewerber schnell erkennen, ob sie zu einem Unternehmen passen.

Etwas über die Unternehmenskultur zu erfahren ist auf den wichtigsten Plätzen für Bewerber bei der Suche nach einem Job lt. den Daten der Candidate Experience Awards. Eine Lösung für das Matching des Cultural Fit’s ist daher ein guter Ansatz. Da aber ein Unternehmen aus vielen verschiedenen Unternehmenskulturen besteht, müßte es eigentlich für jede Abteilung oder jedes Team ein solcher Match stattfinden. Kann Companymatch das schon leisten?

https://www.companymatch.me/index.html
 

mobilejob

Eine innovative Lösung, die den gesamten Recruiting-Markt „revolutionieren“ will und dabei dem Motto folgt: mobile first! Das Ziel ist von mobilejob.com ist es, Fach- und Hilfskräften einfach und schnell zu neuen, spannenden Jobs zu verhelfen. (Sehr spezielle Zielgruppe: Soviel zum Thema Revolution des gesamten Recruiting-Marktes)

Als erster Anbieter hat mobilejob.com den Bewerbungsprozess für Unternehmen und Bewerber vollständig auf mobile Endgeräte übertragen. Statt mit klassischen Anschreiben oder Lebensläufen bewerben sich interessierte Kandidaten direkt per SMS oder mobilem Internet. Eine Bewerbung ist sowohl per SMS über das Handy als auch über ein mobiles Online-Formular möglich.
Bewerber werden dabei durch ein automatisiertes Interview nach vom Unternehmen individuell gesetzten Kriterien geführt. Passende Kandidaten werden herausgefiltert und dem Unternehmen vorgeschlagen. Dadurch sollen etwa fünfmal mehr Bewerber vermittelt werden können als über klassische Stellenausschreibungen.

www.mobilejob.com
 

FAPool


In Deutschland gibt es ca. 11.000 Personaldienstleister mit einem Niederlassungsnetz von ca. 21.000 Niederlassungen. FApool ist das erste Portal bundesweit, in welchem Personaldienstleister Ihren Bewerberpool für Arbeitgeber veröffentlichen können. Arbeitgeber können im Mitarbeiterpool nach passenden Profilen suchen oder einen Suchauftrag an registrierte Personaldienstleister senden. Diese schlagen ihnen dann passende Profile vor. Statt mehrere Personaldienstleister zu kontaktieren gibt es damit einen Kontaktpunkt der Arbeitgebern Zeit einspart. Ob das Ganze dann günstiger wird als mit Rahmenverträgen wird sich zeigen. Vielleicht ist es auch nur etwas für die gelegentliche Suche nach Zeitarbeitskräften.


https://fapool.de
 

 Feelgood at work

"Passen der Arbeitgeber und das Team zu mir?" fragen Bewerber heute. Übliche Jobbörsen geben hierzu keine Infos. Jobbörsen beschreiben die Stelle, nicht den Arbeitgeber und seine Kultur. Informationen für Kandidaten sind nicht sofort sichtbar, sondern müssen über die Homepage des Unternehmens gesucht werden. Stellenanzeigen sind nicht authentisch auf die Unternehmenskultur optimiert. Die Folgen: "Candidate Experience" bleibt auf der Strecke. Arbeitgeber verlieren wertvolle Aufmerksamkeit. Feelgood at work will das ändern. Das ist das Urteil erster Kunden:

"Innerhalb kürzester Zeit haben wir bereits einige Bewerbungen über feelgood erhalten. Bei feelgood finde ich vor allem Hidden Champions, bei denen die Marke vielleicht nicht die Strahlkraft der DAX30 mitbringt, aber dennoch ein ausgezeichneter Arbeitgeber für mich sein können."
Kindernothilfe

http://www.feelgood-at-work.de