Definition Jobbörse

Eine Jobbörse ist ein Internet-basierter Online-Stellenmarkt, in welchem der Betreiber Stellenanangebote von Dritten (Arbeitgebern) und / oder Stellengesuche von Bewerbern entgegennimmt, im Web publiziert, um eine Stellenvermittlung zu initiieren.

Jobbörsen wurden früher vorwiegend in Printmedien angeboten. Heutzutage versteht man darunter meist Online-Stellenbörsen. Stellenangebote bzw. Stellengesuche sollen originäre Einträge bei einer Jobbörse sein. Job-Suchmaschinen sind demzufolge keine eigenständigen Jobbörsen, da diese Angebote bzw. Gesuche bereits in einer anderen Jobbörse im Internet erschienen sind. Jobbörsen können bilaterale Stellenmärkte (Angebote und Gesuche) oder unilaterale Stellenmärkte (entweder Angebote oder Gesuche) sein, je nach Betriebsmodell der betreffenden Jobbörse.

Generalistisch orientierte und Spezial-Jobbörsen werden zusammen mit Jobsuchmaschinen unter dem Begriff Jobportale zusammengfasst. Im Gegensatz dazu stellen HR-Portale mit allgemeinen Informationen zu Bewerbungstipps und Arbeitsmarkt mangels spezifischer Stellenangebote oder Stellengesuche keine Jobbörsen im Sinne dieser Definition dar. Ebenso sind Arbeitgeber-Karriereseiten, auf denen Stellenanzeigen veröffentlicht werden, keine Jobbörse, da diese Arbeitgeber-Stellenmärkte ausschließlich Stellenangebote für die eigene Firma und nicht von Dritten veröffentlichen.