Institute for Competitive Recruiting                                                                           

RESEARCH - CONSULTING - REALIZATION

Your Recruitment. Improved! Since 2010

 

+++  Quo Vadis Recruiting 2016? Was sind die Recruiting Trends 2017? Erhalten Sie Antworten auf diese Fragen noch vor Weihnachten. Weitere Infos hier +++


 
                         
                           


Deutschlands Beste 

E-Recruitingsysteme 2015

Bewerbermanagement 

Software im Kundentest






Wie sind Ihre Erfahrungen mit Active Sourcing?

Die größte Active Sourcing Erhebung im DACH Raum







                      

                                Recruiting Summer Academy - Data Driven Recruiting

Sie werden nie wieder wie früher rekrutieren!

Alle Academy Nachmittag als kostenfreie Aufzeichnungen erhältlich







Das Institute for Competitive Recruiting (ICR), Heidelberg hat für diesen Qualitätscheck, den  ersten Vergleich seiner Art in Deutschland, über  10.000 Personaler befragt. Antworten über die Nutzung und die Erfahrungen mit den genutzten Bewerbermanagementsystemen haben zwischen 300-600 Unternehmen angegeben.


Mehr als dreihundert Kunden von Bewerbermanagementsystem-Anbietern (u.a. SAP E-Recruiting, d.vinci, REXX, Taleo (Oracle), Successfactors, Persis, Umantis, Beesite (Milch&Zucker), Talentlink Lumesse, Peoplesoft, P&I LOGA, Concludis) haben im Detail eine Beurteilung über die von ihnen genutzte Lösung zum Management von Bewerbern abgegeben. Darüberhinaus haben Sie die Funktionalitäten beurteilt und auch deren Wichtigkeit für die tägliche Nutzung angeben.


Nutzen Sie diesen Report bei der Auswahl Ihres Bewerbermanagementsystems. 


Einige Ergebnisse finden Sie hier

Was funktioniert, was nicht?

Wie sehen die ersten gemachten Erfahrungen aus, hatten wir bereits 2013 für den ersten Active Sourcing Report gefragt. Seitdem sind bereits 3 Jahre vergangen und ein neuer Blick auf die Thematik hat sich ergeben. Einige Fragen bleiben gleich, andere stellen sich neu oder anders:


Wie viele Profile werden ausgesucht, wie viele angeschaut?

Was sind erfolgreiche Inhalte einer Ansprache in Sozialen Netzwerken?

Wer verschickt eigentlich die Ansprache: Recruiter oder zukünftiger Chef selber?

Wie hoch ist die Response-Rate? Was ist ein guter Wert?

Wie viele Kandidaten kommen ins Interview, wie viele werden eingestellt

Wie oft sollte man Kandidaten "erinnern"?

Welche Sozialen Netzwerke oder andere Quellen nutzt die "Konkurrenz"

Welche Quellen sind die erfolgreichsten? 

Sie kennen sich mit Active Sourcing noch gar nicht aus? Möchten das aber ändern?


Falls Sie mit Active Sourcing noch keine Erfahrung haben, dann können Sie noch im Februar oder März erfahren wie es geht:

Praxis-Intensiv Seminar Active Sourcing

Sie suchen auch Antworten auf diese Fragen?

Falls Sie diese Fragen interessant finden und Antworten darauf haben möchten, dann nehmen Sie an teil an der Statuserhebung (Dauer ca. 15 Minuten) zum Thema Active Sourcing des ICR, Institute for Competitive Recruiting, Heidelberg.



Plus, Sie können Ihre Fragen vorab einbringen.

+++ Fast 1000 Teilnehmer mit  250+ eingereichten Fragen +++

Ihre Kollegen sind im Urlaub?

Sie haben Zeit für strategische Überlegungen?

  • Würden Sie gerne mal Recruiting nach Zahlen statt nach Bauchgefühl machen können?  
  • Den Blindflug im Recruiting durch ein praktisches „Armaturenbrett“ ersetzen?
  • Etwas über die Anwendbarkeit von Big Data, Small Data, Smart Data und Algorithmen im Recruiting erfahren?

Die Summer Academy ist schon vorbei. Hier geht es zu den HIghlights und den kostenfreien Aufzeichnungen












_________________________________________________________________________________________________________________________________________

Über das ICR


 

„Wie können wir möglichst effizient und effektiv die richtigen Menschen für offene Positionen finden?“ Das Institute for Competitive Recruiting berät Unternehmen bei dieser Kernfrage des Recruitments, die oft durch aktuelle Themen wie Employer Branding oder Social Media Recruiting überlagert und in den Hintergrund gedrängt wird.







Antworten auf die Fragen, wie müssen Unternehmen aufgestellt sein (z.B. prozessual, organisatorisch, finanziell und technisch), um diese Thematik professionell angehen zu können, sind bisher nur schwer zu finden. Auf Basis eines evidenzorientierten Ansatzes bildet das Institute for Competitive Recruiting eine Plattform mit dem Ziel, die Recruitmentfunktion in Deutschland zu verbessern.





Das Institute for Competitive Recruiting (ICR) berät Unternehmen hinsichtlich Recruitment Performance Management, d.h. Optimierung des unternehmensspezifischen Recruitments, damit das Unternehmen im "Kampf" um die Talente wettbewerbsfähig wird bzw. bleibt. 
Die Verbesserung der Recruitmentfunktion insgesamt soll erreicht werden durch die Förderung der Entwicklung von Standards und Benchmarkings sowie der Aufzeigung von Verbesserungspotentialen und Beratung in den Prozessen der Personalsuche, -auswahl und –einstellung.

Das Institute for Competitive Recruiting (ICR),   Heidelberg hat für diesen Qualitätscheck, den  ersten Vergleich seiner Art in Deutschland, über  10.000 Personaler befragt. Antworten über die Nutzung und die Erfahrungen mit den genutzten Bewerbermanagementsystemen haben zwischen 300-600 Unternehmen angegeben.

Sie haben Interesse, mit uns über diese Themen zu diskutieren?

Wir freuen uns auf Sie! Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Wolfgang Brickwedde
Institute for Competitive Recruiting
Römerstraße 40
69115 Heidelberg
Telefon: +49 (0) 6221 7194007
E-Mail: info@competitiverecruiting.de