RecruitmentBuzz Ausgabe 07/2017

 

Dies Publikation ist eine Ausnahme, damit Sie sich ein Bild von den Inhalten machen können. Normalerweise erscheint der RecruitmentBuzz als Newsletter. Falls Sie, wie über 11.000 andere Recruiter auch, den kostenfreien ICR Recruitment Buzz Newsletter zukünftig auch einmal im Monat direkt in Ihrem E-mail Postfach vorfinden wollen, dann registrieren Sie sich hier!+++


Sehr geehrte Recruitment-Interessierte,

die Sommermonate sind Recruiting-technisch ja immer etwas ruhiger, aber große Ereignisse werfen auch im Sommer ihre Schatten voraus:

Wenn voraussichtlich wieder über 2500 Besucher sich kostenfrei die Erkenntnisse von nationalen und internationalen Recruiting Experperten wie Prof. Dr. Wolfgang Jäger, Marc-Stefan Brodbeck, RA Nina Diercks  oder Bill Boorman, Karen Azulai, Balazs Paroczay, Oscar Mager oder Leslie Kivit zu Gemüte führen können, dann ist Trendforum Recruiting 2020 auf der Zukunft Personal!
 
Wenn dann auch noch Gütesiegel für Deutschlands Beste Jobportale 2017, Deutschlands Beste E-Recruiting Softwar 2017 und die 1. Active Sourcing Awards verliehen werden, dann ist das vom ICR organisierte Branchen-Event komplett und wir werden vom 19.-21. September in Köln drei Tage über Trends im Recruiting bis zum Jahr 2020 sprechen. Wird im Jahr 2020 das Robot Recruiting Alltag sein? Werden sich innovative Recruiting-Technologien wie Virtual Reality, Chatbots, Big, Small & Smart Data durchsetzen?  Wann werden Recruiter überflüssig?

Die vollständige Agenda mit fast 20 Vorträgen, Podiumsdiskussion und  Präsentationen finden Sie hier

Und das Beste: 100 kostenfreie Tickets gibt es hier.

Wem das noch nicht reicht und noch ein bißchen Zeit und Muße hat, die Woche vorher findet in Wien auch noch das  HR Barcamp, für das es noch einige Rest-Tickets geben soll.

Einige Highlights im heutigen Recruitment Buzz

In diesem Recruitment Buzz finden Sie heute u.a. heraus, Was die Stärken und Schwächen von SAP SuccessFactors Recruiting sind, ob man Active Sourcing- darf , wie Arbeitgeber fast jeden zweiten Bewerber verprellen, warum Linked einen Rechtsstreit gegen Roboter verloren hat, ob Chatbots im Recruiting die Recruiter überflüssig machen, warum relevantes Personalmarketing so schwer ist und warum Sachsen für inkompetenter gehalten werden


Schöne Grüße, einen schönen Restsommer und viel Spaß beim Lesen, wünscht Ihnen


Wolfgang Brickwedde


ARBEITSMARKT UND AKTUELLES

"Der Arbeitskräftemangel ist schlimmer als der Brexit"

In Deutschland sind rund 1,1 Millionen Arbeitsstellen unbesetzt. Die Deutsche Industrie- und Handelskammer sieht darin die größte Gefahr für die Wirtschaft.
Nach Ansicht der DIHK gibt es in Deutschland zu viele Langzeitarbeitslose und Menschen ohne Ausbildung. Die Arbeitskraft von Flüchtlingen könne nur teilweise helfen, das Problem zu lösen: Zuwanderung unterstütze die Wirtschaft nur dann, wenn im Ausland gezielt Menschen für Jobs gesucht würden, die in Deutschland frei seien. 
Was wir besser machen sollten, lesen Sie hier...


Weiterlesen


Recruiter sind auch nicht perfekt

Nicht immer ist nur der Bewerber "schuld", wenn es mit der Einstellung nicht klappt.

Selbst der Recruiter muss sich auf ein Interview vorbereiten. Oft kommt es vor, dass er (aus welchen Gründen auch immer) keine Zeit findet, sich vor dem Termin über den Kandidaten zu informieren und erst während des eigentlichen Interviews die Bewerbungsunterlagen durchlesen kann. Die Konsequenz: Es entsteht kein sinnvoller Dialog. Der Recruiter ist permanent abgelenkt und kann sich nicht auf die Antworten des Bewerbers konzentrieren. Was folgt, sind Missverständnisse oder falsche Vorstellungen über den Job von Seiten des Bewerbers. Was sonst noch schief laufen kann...

Weiterlesen


IM BLICKPUNKT

Was sind die Stärken und Schwächen von SAP SuccessFactors Recruiting?

Wie ich aus meinen Recruiting-Seminaren weiß, wollen einige und andere müssen SAP SuccessFactors als Bewerbermanagement Software einführen. Viele haben die Lösung auch bereits im Einsatz. Bei denen, die kurz oder mittelfristig davor stehen, SAP SuccessFactors einzuführen, entsteht auf jeden Fall eine Unsicherheit, was da auf sie zukommt. Wäre es nicht schön, wenn man die Stärken und Schwächen vorab kennen würde (dies ist natürlich auch für potentielle Käufer hilfreich). Dann könnte man evtl. bei der Einführung auf das, was für das Unternehmen besonders wichtig ist, evtl. noch korrigierend Einfluß nehmen. Hier ist Abhilfe möglich. 

Mehr als 10 Kunden haben im Rahmen des ICR E-Recruiting Software Reports ihre Zufriedenheit anhand von 24 Kriterien mit SAP SuccessFactors ausgedrückt. Daraus lassen sich schnell einige relative Stärken und Schwächen herausarbeiten. 



Haben Sie Interesse an einem Austausch zu den Erfahrungen mit SAP Successfactors?

10 Kundenmeinungen sind schon mal besser als nichts, aber es gibt sicherlich viel mehr Nutzer, die eine Meinung zu dieser Lösung haben, oder sich einfach nur mal mit anderen über die Herausforderungen austauschen wollen und vielleicht ein paar Tipps & Trick zu teilen.

Daher überlegt das ICR eine exklusive, neutrale Austauschplatform für aktuelle und zukünftige SAP Successfactors zu begründen, z.B. als Gruppe in Xing, Linkedin oder Facebook.

Haben Sie Interesse und möchten auch dabei sein?

Dann hinterlassen Sie hier Ihre Daten, geben Ihre Präferenzen an, und wir informieren Sie, sobald es losgeht.

Wie Successfactors bei "Deutschlands Beste E-Recruiting Software 2017" abschneidet, erfahren Sie am 21.9. 2017 bei der Verleihung der Gütesiegel auf der Zukunft Personal 

Weitere Info über SAP Successfactors im Vergleich


SOCIAL MEDIA RECRUITING & ACTIVE SOURCING

Active Sourcing- darf man das?
Wie es mit dem rechtlichen Rahmen beim Sourcing wirklich aussieht

Eigentlich weiß jeder, der Active Sourcing betreibt, dass auch das Active Sourcing in einen rechtlichen Rahmen gebettet ist. Manche vermuten,  es ginge um Wettbewerbsrecht und Datenschutz. Und tatsächlich, genau darum geht es. Aber gerade das Datenschutzrecht wird immer noch als das ungeliebte Stiefkind gesehen, das schlicht die glänzenden technologischen Möglichkeiten des Active Sourcings beeinträchtigt. 

Diese Haltung können Arbeitgeber beibehalten, aber wird sehr riskant. Warum erklärt die Rechtsanwältin Nina Diercks in einem für Juristen untypisch unterhaltsamen Vortrag  am 21.9. 2017 auf dem kostenfreien Trendforum Recruiting

Mehr Info


Warum Prescreen von Xing übernommen wurde
Xing gibt Antworten

Im letzten RecruitmentBuzz konnten Sie lesen, was die Wettbewerber davon hielten. Jetzt hat Xing geantwortet, Frank Hassler, Chef des Bereichs E-Recruiting Lösungen, beantwortete die Fragen des ICR.  Hier seine Antworten: 

Weiterlesen

Ob Prescreen es dieses Jahr in den  Qualitätstests "Deutschlands Beste E-Recruiting Software"  geschafft hat, erfahren Sie am Do, 21.09.2017, 15:45 auf der Verleihung bei  die dieses Jahr zum zweiten Mal auf der Zukunft Personal in Köln Forum 8  Solution Stage Halle 3.2  Info und kostenlose Tickets gibt es hier

Wie Arbeitgeber fast jeden zweiten Bewerber verprellen

Eine neue Studie zeigt, dass Unternehmen fast jeden zweiten Bewerber verprellen. Ein weiteres Ergebnis: Das mobile Zeitalter verändert das Recruiting fundamental, denn „mobile macht ungeduldig“. Was jetzt zu tun ist.


Weiterlesen

Linked verliert Rechtsstreit gegen Roboter

Ein Richter hat kürzlich entschieden, dass ein Softwareanbieter der AI nutzt, das Recht hat, Daten von LinkedIn (LI) Nutzern (Profildaten) zu erheben und zu verarbeiten. HiQ, die Softwarefirma, verarbeitet öffentlich verfügbare Daten von LI und nutzt diese, um seine AI-Modelle zu trainieren. Linkedin verlangte, daß dies eingestellt werden solle und verklagte die Firma. Der Richter entschied zugunsten der gegnerischen Partei.


Weiterlesen

Xing, Linkedin und Co helfen gar nicht so gut bei der Stellenbesetzung wie gedacht - eine andere Quelle ist viel erfolgreicher

Xing, Linkedin und Co seien neuerdings das A und O für die Stellensuche, heißt es oft (u.a. sind sie lt. den Recruiting Trends 2017 für jede 10. Stellenbesetzung verantwortlich). Stimmt gar nicht, sagt diese repräsentative Erhebung. Was zählt, sei etwas ganz anderes. Was das ist, lesen Sie hier...

Weiterlesen


5 Dinge, die Personalberater beim Active Sourcing (immer noch) falsch machen

Die Direktansprache per Telefon ist so was von gestern. Na ja, nicht ganz, aber mittlerweile nutzen Personalberater neben der Direktansprache per Telefon auch  Active Sourcing selber als Mittel für die Suche und Ansprache von Kandidaten. Die Nutzung stieg in den letzten Jahren um 86%. 
Doch viele Personalberater machen noch 5 entscheidende Fehler bei der Nutzung von Active Sourcing.

Gute Active Sourcer bei Personalberatern holen mittlerweile aus derselben Datengrundgesamtheit in z.B. XING oder Linkedin ohne weitere Softwareunterstützung 5-6 mal so viele potentielle Kandidaten gleicher Qualität heraus; mit Software-Unterstützung sogar bis zu 20-mal so viele.

Was die fünf meist gemachten Fehler sind und wie man sie vermeidet lesen Sie hier... oder kommen Sie am 28.9.2017 nach Hamburg zum Forum Personalvermittlung

Weiterlesen



Wie 4.0 ist das Recruiting und Personal schon?
Ab wann werden Recruiter und Personal ersetzt?

Recruiting Experte Aaron Kübler im Podcast-Interview mit Tjalf Nienaber, Digital Evangelist über den Status der digitalen Transformation im Recruiting-Bereich.

Anhören

RECRUITING TECHNOLOGY 

Recruiting Chatbots Won’t Take Your Job, But They May Make It Easier

Imagine you had a robot butler or maid to do all your dirty, repetitive chores, freeing you up to do more of what you love. That’s exactly what recruiting chatbots promise to be for recruiters: a solution that takes care of the most boring, tedious parts of the job, like sourcing, screening applicants, and scheduling interviews.

Communicating with candidates in one-on-one, instant messaging conversations on platforms like Facebook Messenger and text messages, chatbots can ask candidates about their experience, answer common questions, and collect all kinds of info and inquiries for a human recruiter to review.


To get a deeper sense of how candidates might interact with chatbots, check out this candidate experience journey created by KellyOCG, a staffing consultancy. 

If you would like to see something like this live, come to the Trendforum Recruiting : Wie Chatbots unser Recruiting verändern
Ein Praxisbeispiel: Im Mai 2017 hat sich innogy Consulting dazu entschieden, Chatbots im Recruiting einzusetzen und zu testen. In ihrem Impulsvortrag wird das Projektteam die anfängliche Motivation schildern, auf die einzelnen Hypothesen eingehen, die ihr Team hatte und erste Resultate und Learnings teilen. Zusätzlich wird Ausblick gegeben, wo ihr Team den Einsatz von Chatbots im Recruiting in 12 Monaten sieht.

KostenfreieTickets für das Trendforum gibt es hier

Some more info, why recruiters shouldn't be afraid....

Read more


JOBPORTALE & STELLENANZEIGEN

Wer wird „Deutschlands bestes Jobportal 2017“?

Am 19. September 2017 um 13.00 Uhr ist es wieder soweit...dann küren wir "Deutschlands bestes Jobportal 2017" im Rahmen des Trendforums Recruiting auf der Messe "Zukunft Personal" in Köln.
Die Verleihung der Gütesiegel - quasi der "Oscars" für die besten Jobportale .

Mehr als 20.000 Bewerber und fast 10.000 Arbeitgeber haben ihre Erfahrungen geteilt und damit die Basis für die renommierten Gütesiegel „Deutschlands beste Jobportale 2017“ gelegt. Konnte Stepstone seinen 1. Platz bei den allgemeinen Jobbörsen verteidigen? Werden sich Kimeta und Indeed wieder eine Kopf- an Kopf Rennen bei den Suchmaschinen liefern? Wer sichert sich den 1.Platz bei Spezialjobbörsen? Welchen Platz werden die Shootingstar Xing und Linkedin erreichen? Was ist die beste Jobbörse für WiWi, NaWi oder Ingenieure? Kommen Sie vorbei und erleben Sie die Sieger live. Kostenfreie Tickets für das Trendforum gibt es hier

Weiterlesen


Die passende Jobbörse finden: Bewerberprofile - Sag mir wer Du bist und ich sage, wo Du suchst

Die Jobbörsen-Landschaft in Deutschland ist komplex und undurchsichtig. Recruiter stehen vor der Herausforderung, ihre Stellenanzeigen dort zu schalten, wo Fachkräfte nach Jobs suchen. Dazu benötigen Recruiter ein Verständnis, welche Kandidaten-Zielgruppe in den Jobbörsen zu finden sind. Noch besser wäre es natürlich, mehr Informationen über die Kandidaten-Profile und über die Zufriedenheit mit einer Jobbörse zu erfahren. Nichts ist leichter als das. Wirklich?
Finden Sie heraus, wie einfach es wirklich geht...

Weiterlesen


Jobware bekommt einen Bruder: Medien Union will Karriereportal Experteer übernehmen

Die Medien Union in Ludwigshafen will das Münchner Karriereportal Experteer übernehmen. Sollte diese Übernahme durch das Bundeskartellamt genehmigt werden, würden zwei renommierte Jobportale, Jobware und Experteer, unter die Kontrolle der Medien Union fallen. Die geplante Übernahme zeigt auf, dass die Jobbörsen-Branche zurzeit im Fokus der Übernahmen und Anpassungen an neue Eigentümer steht. Zeitungsverlage holen nun jahrelange Versäumnisse nach, andere Aufkäufer verfolgen eher eine strategische Plattform-Strategie. Auf alle Fälle gilt: Kluges Kapital kauft kluge Köpfe.


Weiterlesen


Das magische Dreieck der Jobbörsen-Leistungsindikatoren

Die Jobbörsen-Landschaft in Deutschland ist komplex und undurchsichtig. Darunter leiden Arbeitgeber, weil ihre Entscheidung zur Platzierung von Stellenanzeigen in der richtigen Jobbörse schwierig ist. Bewerber haben die Qual, eine geeignete Jobbörse zu nutzen, wo sie die passenden Karrierechancen finden. Dabei ist das Bauchgefühl eher ein schlechter Ratgeber, besser ist ein Blick auf die Leistungsindikatoren der Jobbörsen. 

Doch welche Leistungsindikatoren sind wichtig?
Es geht dabei geht es nicht um das Erscheinungsbild einer Jobbörse, die Farbgestaltung oder das Layout. 

Doch welche Leistungsindikatoren sind wichtig?

Die wichtigsten Jobbörsen-Performance-Kriterien lesen Sie hier:

Weiterlesen


RECRUITING TIPPS


Google legt seine internen Recruiting Tools offen

Wer schon immer von Google lernen wollte, jetzt sind die internen Recruiting Tools frei erhältlich. 

Sie wollten immer schon wissen, was und wie die das Recruiting bei Google machen und welche Tools sie dabei nutzen. Google legt jetzt seine Tools und Best Practices unter dem Namen re:work offen.

Warum macht Google das? Hier die Antwort von Google (Übersetzung aus dem englischen Original):

Bei Google experimentieren wir immer mit neuen Möglichkeiten,um einen sinnvollen und produktiven Arbeitsplatz zu schaffen. Wir lernen sehr viel - aber wir sind nur ein Unternehmen.

Wir haben re: work als kuratierte Plattform von Tools und "Lessons learned" von Google und unseren Partnern, entworfen, um Ihnen zu helfen, Daten und Erkenntnisse zu nutzen, um die Dinge besser zu machen, egal wo und wie Sie Arbeit definieren.


Direkt zu den Recruiting Tools:


Read more


EMPLOYER BRANDING & PERSONALMARKETING

Eine Million Bewerbungen weltweit erhält der Sportartikel-Riese Adidas jedes Jahr. Wer bei dem Unternehmen mit Hauptsitz im fränkischen Herzogenaurach arbeiten will, muss sich also gegen viele Konkurrenten durchsetzen. Wer erfolgreich ist, der braucht motivierte Mitarbeiter. Doch wie entscheidet Adidas, welcher Bewerber für das Unternehmen in Frage kommt — und wer nicht?
„Sagen wir so: Es reicht nicht aus, einfach nur Sport toll zu finden“, sagt Stephanie Luftensteiner, Senior Recruiterin bei Adidas. Eine einzige Frage verrät besonders viel über die Motivation der Bewerber. Welche das ist, lesen Sie hier...

Weiterlesen

Personalauswahl: Warum Sachsen für inkompetenter gehalten werden

Wirtschaftspsychologe Uwe Kanning erklärt, warum Unternehmen Personalentscheidungen niemals aus dem Bauch heraus treffen sollten, wie sie Daten besser nutzen und was ein Dialekt im Bewerbungsgespräch auslösen kann.
Dazu hatte er dreimal dasselbe Jobinterview aufgezeichnet – auf Hochdeutsch, Bayrisch und Sächsisch. Anschließend haben 427 Personen die Tonaufnahmen angehört und die Bewerber bewertet. Und siehe da, der Sachse wurde ohne jede objektive Grundlage deutlich inkompetenter eingeschätzt

Lesen Sie hier mehr...

Weiterlesen


ZUM NACHDENKEN

Recruiting 4.0 – wenn schon…denn schon

Michael Witt, Leiter Recruiting und Personalmarketing Schwarz Dienstleistung KG, darüber, was Recruiting von der Industrie 4.0 lernen kann

Vorab meine Meinung zu: "Warum wir wirklich keinen Recruiter 4.0 brauchen lesen Sie hier"

Jetzt aber Bahn frei für Michael:

Übertragen wir das Konzept der Industrie 4.0 einmal konsequent und umfänglich auf das Recruiting 4.0 in einen Ansatz, der die vornehmlich digitalen Lebenswelten der Zielgruppe berücksichtigen würde, so heiße das, wir intergieren die Bewerber so früh wie möglich in den Recruiting-Prozess. Wir nehmen gleich einmal den Königsweg;). Vor einiger Zeit wurde dies unter dem Stichwort „Taylor-Made-Recruiting“ diskutiert. Dort eher mit dem Blick auf eine stark datenbezogene Perspektive, aber in diesem Kontext passt dies meiner Meinung nach auch. Aber wie könnten nun Ansätze des Recruiting 4.0 unter dem Fokus der Anwendungsszenarios der Industrie 4.0 aussehen?
Was Michael sich da ausgedacht hat, lesen Sie hier...

Weiterlesen


TERMINE


Ihre Chance in 2017:
Mehr und bessere Kandidaten finden mit Active Sourcing bei XING, Linkedin, Facebook, Experteer & Co.


Zu wenig Bewerber? - mit Active Sourcing den Talentpool verdreifachen!

Mit AKTIVEM SOURCING gegen den Fachkräftemangel. So finden Sie die passenden Mitarbeiter. Unternehmen können ihr wirtschaftlichen Ziele nur erreichen, wenn sie dafür stets die richtigen Mitarbeiter haben – gleichzeitig wird der Personalmarkt jedoch enger und der Wettbewerb härter. Unternehmen bekommen weniger und schlechtere Bewerber- sie nutzen allerdings auch nur max. 20% des Arbeitsmarktes.

 Erfahren Sie in diesem Intensivseminaren:

  • was Sie tun können, wenn Sie zu wenige oder die falschen Bewerber bekommen
  • wie Sie XING, LinkedIn, Experteer, Google, Facebook und Twitter für Ihr  Recruiting einsetzen können
  • wie weit andere Unternehmen schon sind
  • wie Sie die gefundenen „Traum-Kandidaten“ erfolgreich ansprechen

4./5. Oktober 2017 Frankfurt
19./20. Oktober 2017 Stuttgart
4./5. Dezember 2017 München
7./8. Dezember 2017 Hamburg


Information und Anmeldung:Praxis-Intensiv-Seminare Active Sourcing

Info und Anmeldung

HR-Night: Die Network Party für Personal am 19.September 2017 in Köln zur Zukunft Personal

Was 2015 als fixe Idee Premiere feierte, geht 2017 bereits das dritte Mal über die Bühne: Das wohl größte Networking-Event für die HR-Szene! Die Idee: Bei Konferenzen, Kongressen und Messen kommt in der Regel der persönliche Austausch viel zu kurz. Gelegenheiten, sich in absolut ungezwungener Atmosphäre mit gleichgesinnten Menschen auszutauschen, gibt es viel zu wenige. Die Kaffee- und Networking-Pausen sind das wertvollste der oben genannten Veranstaltungen. Endlich kann man mit einander reden, sich vernetzen und Erfahrungen austauschen.
Warum also nicht ein Format kreieren, welches, wenn man so will, eine riesengroße Kaffeepause ist? Wo Netzwerken im Vordergrund steht? Wo sich die Personalbranche fachlich und persönlich untereinander austauschen kann? Wo HR-Dienstleister auf Augenhöhe mit HR-Verantwortlichen in ungezwungener Atmosphäre networken? Gesagt, getan: Die Idee zur HR-NIGHT war geboren. 

Das ist der perfekte Zeitpunkt ins Rheinland zur dritten Ausgabe der HR-NIGHT zu kommen. Und das schon ab 69 € netto!

Info und Anmeldung



Forum Personalvermittlung, 28.9.2017, Hamburg

EinTag mit kompaktem Wissen rund um die Personalvermittlung – vorgetragen von praxiserfahrenen Referenten.

Treffen Sie am 28. September 2017 in Hamburg Kolleginnen und Kollegen aus anderen Unternehmen und nutzen Sie die Gelegenheit zum intensiven Austausch über Ihre Fachthemen. Ab nur 550 € sind Sie dabei.

Als Referent auf dem Forum kann ich Ihnen Tickets mit einem ICR Rabatt in Höhe von 50€ anbieten, so daß Sie nur 500 € zahlen müssen. Nutzen Sie dazu gerne den Code ICRFPV17. Hier geht es zu den günstigen Tickets: http://competitiverecruiting.de/Forum-Personalvermittlung.html






Sie möchten über 11.000 Recruiter mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung erreichen?
Werben Sie im Recruitment Buzz!

Recruitment Buzz Ausgabe 7/17







Stellenangebote
mit freundlicher Unterstützung von recruitingjobs.de
- Aktuell warten über 9000 Jobs auf alle im Recruiting!

(Junior) Recruiting Specialist (m/w) - Schwerpunkt Active Sourcing

Recruiter (m/w) - Active Sourcing/Direct Search

Recruiter /in mit Schwerpunkt Active Sourcing

HR Experte Recruiting/ Active Sourcing (w/m)

WANTED: Active Sourcer im Bereich Talent Acquisition (m/w)

Senior Inhouse Recruiter (m/w) Management Consulting

Senior Recruiter (m/w) , Oldenburg

Senior Recruiting Experte (m/w)

Senior IT Recruiter (m/f) in Hamburg or Barcelona

Head of Recruiting (m/f)

Head of Recruiting Solutions (m/w)

Head of Recruitment M/F, Flixbus, München

Head of Talent Acquisition, DE, Amazon

Talent Acquisition Leader (m/f) EMEAI

Director Recruiting & Culture (f/m)


Nichts Passendes für Sie dabei? Suchen Sie nach Ihren Wünschen selber  unter recruitingjobs.de - Tausende Jobs für alle im Recruiting


Der RecruitmentBuzz heute mit interessanten Informationen u.a. zu:

Arbeitsmarkt

"Der Arbeitskräftemangel ist schlimmer als der Brexit"

Recruiter sind auch nicht perfekt

Bewerber suchen bei Google - Wo steht Ihre Stellenanzeige bei einer Google-Suche von Bewerbern? 

Im Blickpunkt

Was sind die Stärken und Schwächen von SAP SuccessFactors Recruiting?


Sind Sie (schon) ein guter Active Sourcer? Benchmarken Sie sich kostenfrei mit 100+ anderen Recruitern


Social Media Recruiting & Active Sourcing

Active Sourcing- darf man das?

Paukenschlag in Branche der Bewerbermanagementsysteme: Prescreen wird von Xing übernommen - jetzt erzählt Xing, warum

Wie Arbeitgeber fast jeden zweiten Bewerber verprellen

Linked verliert Rechtsstreit gegen Roboter

Xing, Linkedin und Co helfen gar nicht so gut bei der Stellenbesetzung wie gedacht - eine andere Quelle ist viel erfolgreicher

5 Dinge, die Personalberater beim Active Sourcing (noch) falsch machen

Wie 4.0 ist das Recruiting und Personal schon?

Recruiting Technology

Recruiting Chatbots Won’t Take Your Job, But They May Make It Easier


Stellenanzeigen und Jobbörsen

Wer wird „Deutschlands bestes Jobportal 2017“?

Die passende Jobbörse finden: Bewerberprofile - Sag mir wer Du bist und ich sage, wo Du suchst

Jobware bekommt einen Bruder: Medien Union will Karriereportal Experteer übernehmen

Das magische Dreieck der Jobbörsen-Leistungsindikatoren

Employer Branding & Personalmarketing

Warum Henkel von Bewerbern kein Anschreiben mehr verlangt

Hilfe, Werbung! Warum relevantes Personalmarketing so schwer ist

IT Tech Jobmarket Report 2017

Adidas-Recruiterin erklärt, mit welcher ungewöhnlichen Frage sie das meiste über Bewerber erfährt

Personalauswahl: Warum Sachsen für inkompetenter gehalten werden

Gen Z, was wollen die denn jetzt?

Recruiting Tipps

Google legt seine internen Recruiting Tools offen

Zum Nachdenken

Recruiting 4.0 – wenn schon…denn schon
Vorab meine Meinung zu: "Warum wir wirklich (noch) keinen Recruiter 4.0 brauchen lesen Sie hier"


Termine

Ihre Chance in 2017:
Mehr und bessere Kandidaten finden mit Active Sourcing bei XING, Linkedin, Facebook, Experteer & Co.

 Praxis-Intensiv-Seminar "Active Sourcing"  Termine im Jahr 2017 

HR-Night: Die Network Party für Personal am 19.September 2017 in Köln zur Zukunft Personal

Forum Personalvermittlung, 28.9.2017, Hamburg
- Mit exklusivem ICR Rabatt 100 € günstiger dabei sein