Zur Unterstützung und als Hilfe bei der Implementierung von Reporting/Controllingsystemen führt das ICR im Auftrag von Unternehmen Zufriedenheitsbefragungen bei Bewerbern, neuen Mitarbeitern und einstellenden Managern durch. 

Die jeweiligen Zielgruppen: Bewerber, neu eingestellte Mitarbeiter sowie Fachvorgesetzte, die neue Mitarbeiter eingestellt haben, können zu unterschiedlichen Zeitpunkten im Recruitingprozess befragt werden. Abhängig vom Befragungszeitpunkt ergibt sich eine unterschiedliche Güte und Tiefe der gewonnenen Erkenntnisse.

Kriterien für Zufriedenheit 


In Anlehnung an Produkt- oder Dienstleistungs Kundenzufriedenheitsanalysen werden allgemeine Fragen (z.B. um die Gesamtzufriedenheit der Zielgruppen mit der Leistung, die Wahrscheinlichkeit einer Weiterempfehlung) sowie spezielle Fragen gestellt.

Zufriedenheit mit der Darstellung (als Arbeitgeber bzw. Recruitmentabteilung)
– Karrierewebsite, Stellenbeschreibung, Unternehmens- bzw. Dienstleistungsbeschreibung
Zufriedenheit mit Mitarbeitern im Recruitingprozess
– professionelles Auftreten, Freundlichkeit, Kompetenz, Serviceorientierung
Zufriedenheit mit dem Service
- Onlinebewerbungsverfahren, Reaktionszeit, Bearbeitungszeit, Behandlung von Beschwerden, Beratungsqualität, Kundenorientierung, Problemverständnis.

Wenn Sie wissen wollen, wie die o.a. Zielgruppen über den Recruitingprozess bzw. das Ergebnis in Ihrem Unternehmen denken dann lassen Sie uns über einfach zu implementierende Lösung bei Ihnen sprechen. Beispielhaft finden Sie hier einen Ablauf einer Kundenzufriedenheitsbefragung bei einstellenden Manager:




 Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf: